2 Kommentare

  1. Unser Sohn Felix ist vor gerade 36 Stunden aus dem Bauch seiner Mutter in dieses Leben getaucht. Wir 3 waren in den Stunden der Geburt vielleicht das, was man Eins nennt. Verbunden mit der Frau die ich liebe und mit dem Kind das ich seit Monaten ertaste, höre und zu begreifen versuche zu verstehe. Es war leicht und schwer zugleich, es war voll und leer, es war irritierend und zeitlos. Judiths Spruch, den sie für diesen Moment gezogen hatte war: “Jeder der fällt hat Flügel”. Meiner lautete: “Alles muss allem dienen”. Geburt ist Ekstase.

  2. Geburt ist Wunder, weil nicht nur ein Kind, sondern eine ganze Familie geboren wird: die Frau als Mutter, der Mann als Vater und das Kind als Tochter oder Sohn. Nichts ist mehr wie vorher, alles ist Neuland, das mit Behutsamkeit und Liebe entdeckt werden will.

Kommentar schreiben